Chronische Erkrankungen.

mein Tier braucht eine spezielle Diät

Wenn eine chronische Erkrankung diagnostiziert wird, ist das für das Tier wie auch den Besitzer sehr belastend. Eine medikamentöse Behandlung ist dann besonders wichtig, um das Allgemeinbefinden und die Lebensqualität des Vierbeiners zu verbessern. Darüber hinaus nimmt auch die Fütterung einen nicht zu vernachlässigenden Stellenwert in der Therapie ein.

Bei zahlreichen Erkrankungen hilft die spezielle Diät

  • die Symptome zu lindern
  • das Allgemeinbefinden positiv zu beeinflussen
  • die Heilung zu beschleunigen
  • das Fortschreiten der Erkrankung zu verzögern

Was so einfach klingt, stellt in der Praxis jedoch oft eine Herausforderung dar. Meist gehen diese Krankheiten mit einem reduzierten Appetit einher und darüber hinaus verweigern insbesondere Katzen nicht selten ein anderes als ihr gewohntes Futter.

Was nützt die beste Diät, wenn sie nicht gefressen wird? Das optimale Futter berücksichtigt neben den speziellen Anforderungen infolge der Erkrankung auch die individuellen Vorlieben Ihres Haustieres. Bei den meisten Erkrankungen können für die Diätzusammenstellung sowohl kommerzielle Futtermittel, selbst zubereitete Rationen als auch Kombinationen daraus verwendet werden.

Übergewicht.

auf dem Weg zum Idealgewicht

Nach Kastration, im Alter, durch verschiedene Erkrankungen oder schlichtweg durch ein energiereiches Futter schleichen sich bei unseren Vierbeinern schnell ein paar Kilo zu viel ein. Übergewicht ist aber nicht einfach ein Schönheitsfehler, sondern hat negative Auswirkungen auf Gesundheit, Lebensqualität und auch Lebenserwartung unserer Vierbeiner.

Mögliche Folgen sind:   

  • Arthrosen
  • Diabetes
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Leistungsschwäche
  • verminderte Bewegungsfreude

Werden weniger Kalorien verfüttert nimmt ihr Tier ab, ganz einfach – oder nicht? Muss die Menge des bisherigen Futters stark reduziert werden, damit ihr Tier an Gewicht verliert, ist eine bedarfsdeckende Versorgung mit Mineralien und Vitaminen möglicherweise nicht mehr gewährleistet. Auch die Umstellung auf ein Diätfutter führt nicht immer zum erwünschten Erfolg.

Ihr Tier frisst das kommerzielle Diätfutter nicht? Sie möchten lieber bei ihrem gewohnten Futter bleiben? Sie können auf Leckerlis (z.B. im Training) nicht verzichten? Für einen nachhaltigen Abnehmerfolg ist auch beim Tier die Umstellung auf eine Diät nötig, die langfristig mit Freude durchgehalten werden kann, indem sie die Vorlieben von Mensch und Tier berücksichtigt.

Ein individuelles Abnehmprogramm unterstützt bei einem kontinuierlichen und gesunden Gewichtsverlust, berücksichtigt spezielle Bedürfnisse und begleitet Ihr Tier bis zum gewünschten Idealgewicht.

Über mich

Viky - Kopie-20141028-004426.png

Dr. med. vet. Viktoria Endres
Tierärztin

Studium der Veterinärmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Promotion am Institut für Tierernährung der LMU München zum Thema Welpenernährung.

Neben der Durchführung von Ernährungsberatungen arbeite ich als angestellte Tierärztin in der Kleintierpraxis.

Regelmäßige Fortbildungen mit Schwerpunkt in den Bereichen Tierernährung, Dermatologie und Homöopathie.


Kontakt

Impressum

Dr. med. vet. Viktoria Endres
In der Au 20
88487 Baltringen
(01 76) 98 80 72 33
beratung@viktoriaendres.de

USt-IdNr.: DE303942391